Dienstag, 13. Februar 2018

Fuchs for free

Bei Durchwühlen meiner Festplatte sind mir diese Fotos von 2015 aufgefallen. Aber beide Teile waren bei uns so beliebt dass ich sie noch unbedingt zeigen mag.




Eine tolle Mütze und Schal nach dem Freebook von Fancywork.





Natürlich etwas aufwendiger zu Nähen mit den den Einsätzen und den Applis, aber der Aufwand lohnt sich.


An den Schal hab ich Kletts angebracht damit er nicht verloren geht

Tragebilder kann ich leider keine mehr liefern, weil meinem Sohn die Mütze inzwischen zu klein ist.



Mittwoch, 7. Februar 2018

Endlich wieder MMM

Endlich wieder ein MMM. Ich freu mich so...

Dabei bin ich heute mit meinem neuen Math Teacher aus der Ottobre 05/16.



Ein richtiger Fräulein Rottenmayr-Rock würd ich sagen. Natürlich auch noch begünstigt durch meine Stoffwahl, einem Wollmischgewebe vom Stoffmarkt.






Mir gefällt die Faltenlegung sehr gut, hinten macht der Rock zwar nicht den schlankesten Fuß, aber das ist klar bei so einer Schnittführung.



Wie immer bei den Ottobreschnitten entschied ich mich für eine 36. Die Länge ist allerdings um ca. 10 cm gekürzt. Mit der Orginal-Midi-Länge tat ich mich schwer bei der Anprobe. Von der Anleitung lies ich mich verführen den Saum mit der Maschine zu nähen. Da wäre entweder eine andere Garnfarbe oder doch ein unsichtbarer Handsaum geschickter gewesen, aber jetzt kann ich mich natürlich auch nicht mehr dafür motivieren.


 Dafür erfüllt er das wichtigste Kriterium für das ich ihn eigentlich nähte. Ich brauche einen Rock für die Arbeit mit dem ich auch Fahrrad fahren kann und nicht erfriere im Winter.



Jetzt freu ich mich schon wahnsinnig auf meineMMM-Runde heute abend wenn ich heimkomme und bin sehr gespannt was die anderen Damen heute zeigen.

Montag, 5. Februar 2018

Als Ritter zum Fasching

Mein Sohn gang bisher fast jedes Jahr als Ritter. Doch dieses Jahr wünschte er sich ein "Kettenhemd".

Bei den Faschingsstoffen von Butinette wurde ich fündig. Ein ganz feiner Strickstoff mit einer Art eckigen Pailletten.



Zum Verarbeiten ging er viel besser als ich dachte, ich konnte sogar sein Wappen auf den Waffenrock applizieren. Orientiert hab ich mich am einfachen Klimperkleinshirt und nur in der Breite 2 cm hinzugefügt und angeschnittene Ärmel drangebastelt. Der Stoff ist allerdings durch die Pailletten nicht mehr dehnbar und deshalb muss ich beim Anziehen etwas helfen.



Die blaue Hose darunter ist eine Chillax aus der Ottebre 01/13 und ist normalerweise als Schlafanzugshose im Einsatz. Das Unterziehshirt ist ein Langarmshirt nach Klimperklein.



Das Schild hat mein Mann letztes Jahr mit dem Kleinen aus Holz ausgesägt und bemalt. Den Ritterhelm hat er sich letztes Jahr im Sommerurlaub von seinem Ersparten gekauft. Sein ganzer Stolz...


Wie Ihr seht kann er sich gut darin bewegen und hat ziemlich Spaß:)






Donnerstag, 1. Februar 2018

Ein harter Weg zum neuen Geldbeutel

Geldbeutel nähe ich wirklich nur wenn ich einen brauche. Bei meinem Letzten rutschen jetzt nach eineinhalb Jahren die Karten immer raus weil anscheinend die Fächer zu ausgeleiert sind. Ich schaute mich etwas um und entschloß mich dazu das Pattydoo-SM auszuprobieren, weil ich ihre Schnitte so gerne mag.

Aber dieser Geldbeutel hat mich ganz schön Nerven gekostet. Anscheinend kann ich Pattydoo nur mit Video und nicht mit Bilderanleitung so wie in ihrem Buch Taschenlieblinge.

Aber in der Pattydoo-Facebookgruppe gibt es zwei Daten von fleißigen Mädels die einzelne Schritte nochmals fotografiert haben und so kam auch meine Geldbörse doch noch nach vielen Gehirnknoten zum Finale.


                              

Entstanden ist er auch einem beschichteten Echino der schon seit über 4 Jahren im Schrank liegt bzw. es war der Rest aus dem ich vor 4 Jahren auch schonmal einen Geldbeutel nähte wenn ihr hier schauen wollt.

Ich kann auch nur sagen, lasst solche Schätzchen nicht solange liegen, man sieht leider schon die Lagerfalten etwas.




Jetzt wo ich ihn einmal nähte denk ich wenn man entweder kein so Taschenähidiot ist wie ich oder wenn man ihn das zweite Mal näht dürfte es richtig schnell gehen.

                                      




Das Schnittmuster des Hauptteils würde ich allerdings beim nächsten Mal teilen um an den Seiten keinen dicken Außenstoff zu Falten nähen zu müssen. Diese Nähte wurden richtig grauslig und ich konnte nicht sehr weit runter zu den Ecken nähen weil es einfach zu dick war.








Über die Aufteilung bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Was soll ich in diese mittleren Fächer neben dem Kleingeldfach zum Beispiel legen? Dafür gefällt mir sehr gut, dass durch die Fächer der Geldbeutel nicht komplett aufklappt und dadurch die Karten nicht so leicht herrausrutschen wie bei meinem Alten.


Zum Schluß brachte ich noch den Drehverschluß viel zu hoch an und die Klappe ist auch zu klein ausgefallen und geht nicht sauber über die Fächer drüber.




Aber was solls.... wahrscheinlich seh das im Alltag nur ich und jetzt nehm ich ihn erstmal bis ich mich mal wieder zu einer neuen Geldbörse durchringen kann.

Verlinkt zu RUMS

Donnerstag, 25. Januar 2018

Wischpailletten auch für mich!

Kurz vor Weihnachten entdeckte ich bei Instagram die tollen fertigen Wischpailletten von Wunderpop.

Die musste ich sofort bestellen.

Und auf meiner Lady Ophelia nach Mialuna vom letzten Jahr passten die Kirschen wirklich perfekt.



Grad zu dem amerikanischen Ausschnitt passt die Appli toll.


Wenn man wischt wird die Kirsche rosa....



...aber mir gefällt sie in rot am Besten und meinen Kindern auch.






Verlinkt zu RUMS.



Dienstag, 23. Januar 2018

Mein "herziges" Mädel

Wenn ich die letzten Wochen meinen Blog querlese fällt mir auf dass ich seit Wochen keine Kindersachen mehr gepostet habe. Doch auch das gehört für mich zum Nähen dazu.

Deshalb zeige ich heute relativ alte Bilder aus dem Herbst.



Es entstand eine Klimperkleintunika nach ihrem Buch Nähen mit Jersey für Babys, aber schon in Größe 86.


Die Knopfleiste sind durch den Bandeinfasser der Cover relativ zügig und sauber vernäht und dann muss nur noch die Raffung gleichmäßig verteilt werden.





Getragen sieht die Tunika auch durch den Stoff so süß aus:) Der Schnitt ist auch absolut spieltauglich und bei den sonnigen Herbstfotos beginn ich mich schon aufs Frühjahr zu freuen.

Verlinkt zu Creadienstag, Made4Girls, SewMini, Kiddikram

Mittwoch, 17. Januar 2018

Kleiderliebe zu RUMS

Gerade durch die vielen tollen Versionen auf Instagram lies ich mich doch dazu verleiten die Kleiderliebe von Jojolino. Denn ich hab ja keine Kleiderschnitte:)

Ehrlich gesagt war ich etwas skeptisch als ich bemerkte das Vorder- und Rückenteil ein Schnittteil sind.

Der Rock ist ein einfach mit Framilion gerafftes Rechteck.


 Rausgekommen ist wirklich ein superbequemes Kleid und es ist wirklich schnell genäht.



Mir persönlich gefällts mit Gürtel besser.



Oder was meint Ihr?


Verlinkt zu RUMS