Donnerstag, 27. Juli 2017

Noch schnell zu RUMS

Bei T-Shirtbedarf ist das Kimonotee  MariaDenmark gibt eine schnelle und einfache Alternative. Und das auch noch als Freebook.

Vor ein paar Wochen konnte ich bei einer Bestellung bei Alles für Selbermacher auch nicht mehr wiederstehen und bestellte doch noch den wahnsinnig schönen Ankerjersey. Ich liebe ja so kräftige Farbkombis.




Den Schnitt hatte ich auch schon einige Mal genäht und so erwartete ich ein schnelles Ergebnis. Allerdings war der Halsausschnitte so komisch weit. Hmmm.

Beim Einschlafen fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen. Vor lauter Sparsamkeit schnitt ich vom SM die Belege einfach raus, hatte allerdings diese dann beim Zuschnitt von Vorder- und Rückteil nicht mehr an die Ausschnittkante zurückgelegt. 




Deshalb nähte ich die Belege kurzerhand an das Vorderteil an und versäuberte es wie auch an der Ärmelkante mit ganz schmalen Bündchen, so wie ich es vor kurzem in einer Ottobreanleitung fand.




Mit der Cover setzte ich die Teilungsnähte etwas farbig aus und es schaut doch fast wie gewollt aus, oder?

Verlinkt zu RUMS

Kommentare:

  1. Sieht toll aus, die Farben sind wirklich schön kräftig. Die Teilungsnähte hätte ich auf den ersten Blick nicht erkannt.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Dein Shirt sieht toll aus. Besonders die Covernaht gefällt mir sehr gut. Toll gemacht! Das SM ist zurzeit auch mein Lieblingsschnitt. In meinem Schrank hängen schon einige Kimono Tee's.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen